header3.jpg
Freitag, 25 September 2020 13:25

Vorschau 26. September 2020

Verbandsliga Männer

Nach dem geglückten Start gegen Bernstadt zieht es die erste Männer nun nach Dresden, wo die Delegation des ESV Dresden auf sie wartet. Das erste Saisonspiel konnte man zwar überzeugend gewinnen, jedoch wartet mit den Männern der Lok nun ein anderes Kaliber auf die Bierstadthelden.

Um ihre Leistungsträger Luca Jagsch (warf im letzten ESV-Spiel 10 von 17 Tore) und Philipp Daferner haben die Dresdner ein schlagfertiges Team aufgebaut, welches in den vergangenen Jahren stets um die obersten Tabellenplätze mitgekämpft hat und deswegen eine brutale Hausnummer ist. Zusätzlich verleiht ihnen der durchaus gewöhnungsbedürftige Lokschuppen einen bemerkbaren Heimvorteil, dessen Wirkung aufs Spiel durch die Corona bedingten Einschränkungen noch nicht absehbar ist.

Wie dem auch sei, die Radeberger müssen sich nicht verstecken. Das letzte Spiel hat gezeigt, dass man sich, trotz noch kleiner Abstimmungsschwierigkeiten, auf einem sehr guten Weg befindet und die intensive Vorbereitung gut genutzt hat. Das Team ist als Einheit gestärkt aus der Corona-Pause hervorgegangen und die Chancen stehen gut, etwas Zählbares aus Dresden in die Bierstadt zu entführen.

Wir freuen uns über jeden Fan, der uns unterstützen kommen möchte, jedoch dürfen nicht mehr als 50 Leute in die Halle. Deshalb gilt: rechtzeitiges Erscheinen sichert die besten Plätze.
ESV Dresden – Radeberger SV (Sa., 26.09.20, 19.00 Uhr, Lok-Sporthalle Dresden)

Weitere Ansetzungen unserer RSV-Mannschaften (incl. SG Rödertal/Radeberg) sind auf der Homepage unter Ansetzungen zu finden

© 2021 Radeberger Sportverein - Abteilung Handball. All Rights Reserved. Designed by PSG & MG.

RSV User