Sporthalle.jpg
Freitag, 18 September 2020 20:34

Vorschau 19. September 2020

Wie lange ist es her, dass wir zum letzten Mal ein Heim- oder Auswärtsspiel hatten? Ewigkeiten...

Und jetzt geht es wieder los. Schon morgen fliegt der Ball wieder in der BSZ-Halle zu Radeberg. Und seit heute haben wir Gewissheit, dass wir unser Hygienekonzept umsetzen können. Das heißt wir können bis zu 200 Zuschauer in die Halle lassen und alle zusammen wieder

Also lasset die Spiele beginnen!

Verbandsliga Männer

Endlich geht es wieder los! Trotz widriger Umstände wird am Samstag in Radeberg Handball gespielt. Die Männer von Matthias Gnädig begrüßen dabei den OHC Bernstadt.

Nach der Abschlusstabelle der letzten Spielzeit geht die Favoritenrolle klar an den RSV als Zweitplatzierten, Bernstadt musste sich mit dem neunten Platz zufriedengeben. Allerdings darf man davon ausgehen, dass die junge Truppe der Gäste besser geworden ist und auch in den letzten Jahren hatte sie schon eine große Stärke: Das Tempospiel. Der OHC rennt eine starke erste und zweite Welle, daher müssen Rückwärtsbewegung und Konzentration bei den Hausherren von Beginn an passen, wenn man einen Saisonstart nach Maß hinlegen will. Vorbereiten konnten sich die Radeberger zuletzt in zahlreichen Testspielen, wobei dort das Tempo deutlich niedriger war als am Samstag zu erwarten ist.

Die Zielsetzung ist klar: Ohne Überheblichkeit die Favoritenrolle annehmen und ihr gerecht werden, von Anfang an mit vollem Einsatz in die Begegnung und damit die Saison starten und als geschlossene, gefestigte Mannschaft auftreten.

Wir freuen uns auf alle Fans, die uns trotz aller Auflagen unterstützen!

Radeberger SV – OHC Bernstadt (Sa., 19.09.20, 17.00 Uhr, Sporthalle Berufsschulzentrum Radeberg)

Verbandsliga Frauen

Die Spannung steigt, der Spielplan steht, es kribbelt in den Fingern und in jedem zweiten Satz der Trainerin taucht das Wort „Elbehexen“ auf. Auch der Letzte hat gemerkt, jetzt geht’s wieder los.
Unser Trainingslager in Altenberg lief super, wir sind auf dem besten Weg, vom bunten Haufen zum richtig geilen Team zusammenzuwachsen. Der Kader ist breit aufgestellt, die Motivation stimmt. Viele Trainingseinheiten und einige Testspiele liegen hinter uns und wir brennen darauf, endlich wieder „richtig“ auf der Platte zu stehen. Lang ists ja her.

Erinnerungen an letztes Jahr werden wach, auch da ging es im ersten Spiel zuhause gegen Meißen. 2 Tore fehlten uns zur Überraschung. Dieses Jahr soll vor allem die Abwehr deutlich sicherer stehen als damals. Genauso wie bei uns hat sich bei Meißen seitdem vieles gewandelt, seit Mai existiert die neu gegründete SG Meißen-Riesa, die mit drei Frauenmannschaften von Oberliga bis Bezirk an den Start geht. Das Juniorteam, das in der Verbandsliga antritt, besteht vor allem aus bekannten Gesichtern vom VfL Meißen und einigen Spielerinnen der ehemaligen HSG RIO 2, die letzte Saison in der Verbandsliga Staffel West Erfahrungen gesammelt haben. Als neue Trainerin des Juniorteams agiert Manuela Winter, die bis letzte Saison bei Meißen zwischen den Pfosten stand.

Die Karten sind also völlig neu gemischt. Das Spiel wird für beide Mannschaften die erste wichtige Standortbestimmung, wie gut das Team bereits zusammenspielt. Wir erwarten eine spannende Begegnung, in der wir alles geben werden, um die Punkte in Radeberg zu behalten! Über eure wunderbare, lautstarke und Corona-konforme Unterstützung von den Rängen würden wir uns riesig freuen.

Radeberger SV – SG Meißen/Riesa II (Sa., 19.09.20, 15.00 Uhr, Sporthalle Berufsschulzentrum Radeberg)

RSV@Facebook!

© 2020 Radeberger Sportverein - Abteilung Handball. All Rights Reserved. Designed by PSG & MG.

RSV User