Vorschau 9. März 2019

RSV-Teams vor schweren Auswärtsspielen

Verbandsliga Männer

Die Saison taucht langsam in die entscheidende Phase ein. Da die Liga dieses Jahr ausgeglichen wie nie ist, kann, Stand jetzt, keine Mannschaft sagen wo die Reise hin geht. Somit zählt jeder Punkt und jeder direkte Vergleich. In diesem hat der kommenden Gegner Radebeul im Moment die besseren Karten. Die Mannschaft vom Weinhang ist im dichten Mittelfeld unten angesiedelt. Grund ist u.a. der schlechte Februar, in dem sie aus 3 Spielen 0 Punkte holten. Sie spielten dabei aber auch gegen die HSG und die Jungspunde aus der KJS. Der RHV mit seinen Toptorjägern Marcel Weig und Steve Lasonczyk gehören bereits zum Inventar der Liga und werden in der Rückrunde auch die nötigen Punkte noch sammeln. Ihr Spiel hat eine klare Spielidee und gerade im Umkehrspiel haben sie ihre Stärken. Diese Stärken haben sie nicht nur im Hinspiel bewiesen, in dem sie beide Punkte aus Radeberg entführten. Auch in der Vergangenheit bereiteten die selbsternannten MenImBlack dem RSV Probleme. Die letzten Auftritte in Radebeul waren für die Bierstädtern eher eine Mission Impossible. Um den Gegenbeweis anzutreten reist der Tabellen-5. am Samstag nach Radebeul. Schaut man sich die Tabelle und die letzten Spiele an, sollte jede Menge Selbstvertrauen mit im Bus sitzen. Dies muss die Gnädig-Sieben auch von Beginn auf die Platte bringen. Zudem müssen sie die stets appellierte Geduld und Disziplin zeigen, damit die Skeptiker früh verstummen. In den Ferien kurierten einige Spieler ihre Blessuren und Wehwehchen aus und sind heiß wieder im Wettkampfbetrieb zu ballen. Mit einem Sieg würde sich der RSV nicht nur weiter oben festsetzen und sondern auch den so wichtigen direkten Vergleich gewinnen. Wer jetzt Laune verspürt, die Mannschaft zu unterstützen, der kann gerne mit nach Radebeul kommen. 

Radebeuler HV – Radeberger SV (Sa., 09.03.19, 18.00 Uhr, Lößnitz Sporthalle Radebeul)

Sachsenliga Frauen

Nach einer kurzen Erholungsphase, die wir trotzdem gut für Training genutzt haben, steht uns mal wieder kein einfacher Gegner bevor. Denn wir werden dieses Wochenende auswärts vom HSV Marienberg erwartet. Leicht wird dieses Spiel zwar nicht werden, aber wenn die RSV Mädels das gesamte Spiel über die nötige Konzentration behalten und sich gegenseitig motivieren, dann kann durchaus ein gutes Ergebnis herauskommen. An das Ergebnis vom Hinspiel darf allerdings nicht angeknüpft werden, sondern einfach von Null starten und ohne große Erwartungen in das Spiel hinein gehen. Die Mädels sollten einfach an Ihre bisher erlernten Erfahrungen und Leistungen, sowie mit viel Spaß in das Spiel gehen. Technische Fehler sollten soweit es geht vermieden werden, um ein gutes Spiel hinlegen zu können. Was dabei auch wichtig ist, ist dass die Mannschaft im Angriff zusammen spielt, sowie in der Abwehr miteinander spricht und sich gegenseitig unterstützt. Ziel auch in diesem Spiel sollte sein, den Spielfluss der Gegner soweit es geht zu unterbinden, damit die Mädels Ihr Spiel gut durchziehen und zeigen können was sie aus den letzten Spielen dazu gelernt haben.

HSV Marienberg – Radeberger SV (Sa., 09.03.19, 17.30 Uhr, Sporthalle am Goldkindstein Marienberg)

Weitere Ansetzungen:

Sa., 09.03.19, 16.00 Uhr - Ostsachsenliga Männer: SV Koweg Görlitz II. - Radeberger SV II.

Sa., 09.03.19, 17:00 Uhr - Westlausitzliga Männer: SG Oberlichtenau III. - SG Radeberg/Königsbrück 

 

Onlineshop


Keine Spiele gefunden!
# Mannschaft Spiele Pkt. +/-
1 HCR II 22 42 261
2 HCL 22 34 167
3 Döbeln 22 30 112
4 Weißenborn 22 30 72
5 Marienberg 22 26 116
6 BSV Zwickau 22 25 19
7 SG HVC 22 24 30
8 Schneeberg 22 21 43
9 Plauen-Oberlosa 22 14 -71
10 USV TU DD 22 10 -95
11 Markranstädt II 22 8 -256
12 RSV 22 0 -398


Keine Spiele gefunden!
# Mannschaft Spiele Pkt. +/-
1 Weinböhla 22 39 107
2 KJS 22 31 94
3 RSV 22 27 35
4 ESV Dresden 22 24 19
5 SG Zabeltitz 22 23 2
6 Hartha 22 21 11
7 HCE III 22 21 -34
8 HSG 22 20 17
9 RHV 22 19 -20
10 Rietschen 22 19 -44
11 Niederau 22 13 -65
12 TBSV 22 7 -122